Museum zum Mitmachen
  • „Binnewiesscher“ Gipsofen im Domänenhof, 4x pro Jahr brennen, Verkauf abgepackten „Klostergipses“ an Touristen
  • Einbindung der Jugendsozialarbeit in den Betrieb des Museums, Führungsdienst, Ofenbetrieb
  • Braukeller im Kloster oder Domänenkomplex, Gips als Brauhilfsmittel
  • Zisterzienser-Kräutergarten im Hof bzw. im Schafstall
  • teilweiser und begehbarer Nachbau der Lichtensteinhöhle / Dorste im Hof (-untergrund)
  • Kunstaktionen: Gipskunstgußtage, Bildhauertage, Stukkateurwettbewerbe
  • Schulungen für Handwerker und Hobbyhäuslebauer
  • Dienstleistungen seitens der Jugendsozialarbeit und des Museumsfachpersonals für Dritte
Thematische Gliederung